Transforming Touch-Massagen

tiefgreifende und anhaltende Wirkung

 

Transforming touch-Massagen verbinden uns mit dem fortwährenden Strom an Lebensenergie.

Die Transforming Touch-Massage nach  Sifu Monjama ist so konzipiert, dass sie das Zusammenspiel von Geist, Körper und Emotionen nutzt, tiefgreifende und anhaltende Wirkung zu erzeugen. Mittlerweile hat auch die Wissenschaft das enge Zusammenwirken dieser Dreiheit bestätigt. Durch die aktive Präsenz  des Klienten und des Masseurs wird der KörperGeist in die Lage versetzt, Vergangenes loszulassen.

Emotionen, die ins Stocken geraten sind, führen zu Verhärtungen und Verspannungen im Körper. Manches Mal bestehen sie schon so lange, dass wir sie kaum noch wahrnehmen. Lösen sich diese, wird auch die Energie der Gefühle wieder frei und steht Ihnen als Kraft für ein neues Sein zur Verfügung. Und ebenso, wie der Körper nach der Massage freiere Bewegungsmuster finden kann, wird auch die Lebenshaltung  wieder flexibler. Die  Vergangenheit  los zu lassen, erfordert,  Veränderung  zu erlauben und ermöglicht, sich neu zu entdecken.

Massage in der Schwangerschaft

Chi-, Blut- und Lymphfluss werden optimiert und tragen zum vollumfänglichen Wohlbefinden von Mutter
und Kind bei. Eine Schwangerschaft stellt viele Herausforderungen an den Körper. Das spüren viele Frauen besonders im Nacken- und Schulterbereich, im unterer Rücken, aber auch in Beinen und Füßen. Diese Bereiche erfahren besondere Beachtung und Aufmerksamkeit in der Massage. Die Haut wird weich und geschmeidig, die Muskulatur wird gelockert und durchblutet, sowie die inneren Organe vermehrt mit Blut versorgt und in ihrer Funktion gestärkt. Gelenke werden wieder beweglicher, Sehnen und Bänder entspannen sich und werden elastisch. Es ist dem Körper leichter die Veränderungen mit zu machen die, die Schwangerschaft einfordert.

Auch inneren Abstand zu Ängsten und Sorgen zu finden, eliminiert nachhaltig die Spuren, die Stress im Körper hinterlässt.
Es ist ein wunderbares Ereignis für werdende Mütter, zu erleben wie lebhaft Ihr Kind die Massage mitgenießt.

Auf Wunsch wird auch dem Becken besondere Achtsamkeit geschenkt, was zu einem tatsächlichen Erleben der Weite des Geburtsraumes führt. Denn wir bestehen zu ca. 70% aus Wasser, das weichen kann und jede Form annehmen kann. Das gibt Zuversicht und Vertrauen in den eigenen Körper und seine natürliche Fähigkeit ein Kind zu gebären. Ein weiterer Effekt ist oft ein freieres Selbstverständnis der eigenen Sexualität.

 

Chinesische viscerale Massage (Bauchmassage)

Die viscerale Massage aus der Traditionellen Chinesischen Medizin optimiert die Lage und Funktion der Bauchorgane. Sie fördert also die allgemeine gesundheitliche Verfassung und stärkt das Immunsystem.

 

Babymassagekurs

Nicht nur der Magen  eines Kindes braucht Nahrung! Während Augen und Ohren  manchmal geradezu überflutet werden, kommt das  größte Organ - die Haut - oft zu kurz.

Vermittlung von Massagekompetenz und einer Massageabfolge, sowie zahlreicher Tipps.

Mit zunehmender Übung wird das Baby rundherum im Einklang mit Musik und seinem eigenen Impulsen massiert.

Schamanische Massagen (Kisan)

Hier wird der Lebensstrom im Körper aktiviert, so dass Flow und Verbundenheit mit allem ( Elemente, Existenzen, Dimensionen) wiederhergestellt sind. Immer wieder gibt es Phasen im Leben, in denen der Geist vorauseilt und der Körper Schwierigkeiten hat zu folgen oder der Geist nicht frei fliegen kann, da der Körper ihn in Schranken hält. Das sind Zeiten, sich eine Schamanische Massage zu gönnen.

Für ein Gesundheitsverständnis, das mehr als die körperliche Funktionalität erfordert.

 

Für alle Massagen gibt es Termine nach Absprache.

© 2018 Barbara Fehr